Unternehmen

In enger Kooperation mit Unternehmen und wirtschaftsvertretenden Institutionen bieten wir in Lippe Berufsorientierungsangebote wie die „Ausbildungsbotschafter in Lippe“ und „Berufsorientierungs-Touren für Lehrkräfte“ an.

Jedes Jahr entscheidet sich ein Großteil der Schüler:innen aus Abgangsklassen für die gleichen zehn Berufe – viele Lehrstellen bleiben daher unbesetzt. Um diesem Ungleichgewicht entgegenzuwirken, werben unsere Botschafter:innen in Schulen für bekannte und weniger bekannte, aber zukunftsträchtige Berufe in Lippe. Davon profitieren alle!

Berufsfelderkundung

Durch frühe und intensive Kontakte mit Unternehmen werden Schüler:innen besser auf die Berufs- und Ausbildungswelt vorbereitet. Die Berufsfelderkundung findet in Jahrgangsstufe 8 statt und liefert den Jugendlichen Impulse, um erste realistische Vorstellungen über die Berufswelt sowie ihre Fähigkeiten und Interessen zu entwickeln. Dies gilt auch für akademische Berufsfelder. Der erste praxisnahe Einblick in berufliche Arbeitsabläufe dient dazu eine reflektierte Auswahl des Betriebspraktikums zu ermöglichen, die sich an den individuellen Fähigkeiten und Neigungen der Schüler:innen orientiert.

Berufsfelderkundung

x findet vorrangig im Betrieb statt
x ermöglicht praktische Einblicke
in die berufliche Arbeitswelt in mindestens drei Berufsfeldern
x unterscheidet sich von Betriebserkundungen bzw. Betriebsführungen, bei denen Jugendliche vorrangig als „Zuschauer“ informiert werden
x beteiligt die Jugendlichen aktiv und lässt sie über praktische Übungen sowie Beobachtungen und Gespräche Erfahrungen sammeln
x dauert einen Arbeitstag

Die Beteiligung der Wirtschaft ist für die erfolgreiche Umsetzung von Praxisphasen essentiell. In den Regionen und Kommunen beteiligen sich bereits viele Unternehmen und Betriebe, auch über stabile Kooperationsvereinbarungen mit Schulen. Sie sind über die Handwerkskammern oder IHKs eingebunden oder engagieren sich auf andere vielfältige Weise.

Bereits vorhandene Strukturen und Angebote, wie der Girls’ Day, Boys’ Day, Neue Wege für Jungs, Schnupperpraktika und Elternpraktika gelten in der derzeitigen Einstiegsphase des Landesprogramms KAoA als Berufsfelderkundung und können entsprechend genutzt werden. Die Praxisphasen im Rahmen der Landesinitiative gelten als Schulveranstaltungen. Es gelten daher die entsprechenden Regelungen für Schülerbetriebspraktika.

Sie möchten mehr zum Thema Berufsfelderkundung wissen oder sich aktiv beteiligen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Die Initiative fanta3 wurde im Jahr 2011 durch uns zusammen mit der Agentur für Arbeit Detmold, der IHK Lippe zu Detmold und der HWK Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld ins Leben gerufen.

Sie will jungen Menschen eine Vielzahl beruflicher Chancen und Perspektiven aufzeigen, mit denen sie den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft in Lippe legen können. Mit unterschiedlichen Projekten und Aktionen macht fanta3 auf die Attraktivität im dualen System in Lippe aufmerksam.

Berufsorientierungs-Touren (BO-Touren)

Seit 2010 organisiert wir Berufsorientierungs-Touren mit unterschiedlichen beruflichen Schwerpunkten, um die Zusammenarbeit von Schulen und regionalen Unternehmen zu unterstützen.

BO-Touren richten sich an Lehrkräfte, Berufsberater:innen und Fachkräfte der Berufsvorbereitung aus dem Kreis Lippe. Eine Tour umfasst einen Schultag, an dem zwei bis drei Ausbildungsbetriebe von einer Gruppe von etwa 15 der oben genannten Akteuren aufgesucht werden, um sich über die jeweiligen Ausbildungsberufe zu informieren.

Idee: praxisnahes Erleben von Ausbildungsberufen und möglichen Ausbildungsbetrieben in Lippe

Die Unternehmen stellen sich und ihr Arbeitsfeld vor und geben einen Überblick über Ausbildung und Berufsprofile. Ein Rundgang durch den Betrieb und die Vorstellung konkreter Arbeitsaufgaben der Auszubildenden im Unternehmen veranschaulichen den Arbeitsalltag. Bei Gesprächen mit Ausbildenden und Auszubildenden findet ein Austausch über die Anforderungen der Berufsausbildung selbst, sowie die Gegebenheiten in den jeweiligen Unternehmen statt.

Sie möchten mehr zum Thema BO-Touren wissen oder sich aktiv beteiligen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Freiwilliges Soziales Jahr aus und im Kreis Lippe. Einsatzstellen in verschiedensten sozialen Bereichen in der Region und eine pädagogische Begleitung abgestimmt auf die Arbeit und Bedürfnisse der Freiwilligen. Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die wichtigsten Ansprechpersonen der Region stehen hier für Fragen zur Ausbildungssuche, zur Bewerbung, zum Studium oder dem weiteren Schulbesuch zur Verfügung. Schüler:innen und ihre Eltern haben die Möglichkeit, mit den bildungsrelevanten Institutionen persönlich in Kontakt zu treten, sich zu beraten und zu informieren.

Aktiv für Lippe

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen und Aktivitäten informiert werden und sich gegebenenfalls aktiv beteiligen? Dann melden Sie sich hier an:

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flagge.

    Für Unternehmen