SBO 5: Potenzialanalyse

Potenzialanalyse

In Klasse acht der allgemeinbildenden Schulen wird eine Potenzialanalyse angeboten, die von außerschulischen Trägern mit eigens dafür qualifiziertem, gendersensiblem Personal eintägig durchgeführt wird. Die Potenzialanalyse wird in der Schule vor- und nachbereitet.

Im weiteren, individuellen Berufsorientierungsprozess der einzelnen Schülerinnen und Schüler sollen die Ergebnisse im Sinne einer individuellen Förderplanung genutzt werden: Die Ergebnisse geben Hinweise für die Wahl der folgenden Berufsfeld-erkundungstage sowie für das Praktikum. Sinnvollerweise schließt sich ein BIZ-Besuch an die Potenzialanalyse an, damit sich die Schülerinnen und Schüler intensiver mit „ihren“ Berufsfeldern auseinandersetzen und sich konkreter über Berufe informieren. So wird quasi der „Startschuss“ für den Berufsorientierungsprozess gegeben.

Die Potenzialanalyse umfasst überwiegend handlungsorientierte Aufgaben; ausschließ-lich kognitive Verfahren kommen nicht zum Zuge.

Die angebotenen Verfahren beziehen sich auf die Lebens- und Arbeitswelt, berücksichtigen die Verschiedenartigkeit der Schülerinnen und Schüler, erfassen kognitive Leistungsmerkmale, berufliche Interessen, Neigungen, Merkmale des Arbeits-verhaltens, der Persönlichkeit und praktische Fertigkeiten. Die Schülerinnen und Schüler verstehen sowohl den Ablauf als auch die Bedeutung des Verfahrens, erleben sich als kompetent und erkennen eigene Potenziale.

Die Ergebnisse werden schriftlich dokumentiert und in das Portfolioinstrument integriert. Mit den Schülerinnen und Schülern wird ein individuelles Auswertungsgespräch geführt; dabei sollten Lehrer/innen und Eltern aktiv einbezogen werden. Es wird im Sinne der Prozessorientierung empfohlen, bei individuellem Bedarf auch in der 9. und 10. Jahrgangsstufe zielgruppenspezifische Verfahren der Potenzialanalyse oder Kompe-tenzfeststellung zu nutzen. Kostenfreie Angebote finden Sie beispielsweise auf www.studifinder.de/ oder www.powertest.abi.de/ Weitere Informationen zum Standardelement „Potenzialanalyse“ im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – KAoA“ finden Sie z.B. hier:

www.arbeit.nrw.de/pdf/ausbildung/uebergang_gesamtkonzept_instrumente.pdf

Qualitätsstandards zur Dürchführung von Potenzialanalysen in Programmen zur Berufsorientierung des BMBF

Bildungsketten.de: Potenziale erkennen und fördern. Qualität entwickeln.

weitere Informationen:

Aktuelle Ergänzungen zur Potenzialanalyse des MSW, Stand 1.9.2016

ueberaus.de: Kompetenzfestellung – Verfahren und Instrumente